Annika Ebel

An einem Sonntagmorgen im Juni 1995 wurde ich in Donaueschingen geboren und bin dann sehr schnell in das schöne Rheinland und die Bonner Umgebung gezogen. 

Als ich ausgerechnet an meinem eigenen 17. Geburtstag das erste Mal das Wunder der Geburt miterleben durfte, wurde mir innerhalb des Praktikums damals schnell klar, dass ich Hebamme werden wollte. 

Nach bestandenem Abitur machte ich ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Uni-Frauenklinik in Bonn in den Bereichen: Kinderwunschabteilung, Gynäkologie und auf der Wochenbettstation. 

Von 2015 bis 2018 absolvierte ich dann erfolgreich die Ausbildung zur Hebamme mit staatlich anerkanntem Examen, ebenfalls an der Bonner Uni-Frauenklinik.

Seit November 2018 arbeite ich im Kreißsaal des Johanniter Krankenhauses in Bonn und betreue seit September 2019 Familien vor und nach der Geburt freiberuflich. 

Zuletzt habe ich im Oktober 2019 die Akupunkturausbildung innerhalb der Gynäkologie und der Geburtshilfe abgeschlossen. 

Als Hebamme ist mir eine individuelle, empathische und bedürfnisorientierte Betreuung sehr wichtig.

Mein Wunsch ist es, Frauen zu bestärken ihren individuellen, selbst bestimmten Weg zu finden und ihnen unterstützend und beratend zur Seite zu stehen. 
Das bietet eine Basis dafür, dass ihr für euch, euer Kind und eure Familie entscheiden könnt,
was ihr euch wünscht - von Beginn der Schwangerschaft, bis zum Ende der Stillzeit.

 

Liebe Grüße

Annika Ebel

 

 


Berufliche Laufbahn

  • Okt. 2015 - Sept. 2018 Ausbildung zur Hebamme mit Abschluss des Staatsexamen an der Universitätsklinik Bonn
  • Seit Nov. 2018 Anstellung im Kreißsaal Johanniter Krankenhaus Bonn
  • Seit Sept. 2019 freiberufliche Hebamme. Angebot zur Schwangerenvorsorge, Schwangerenberatung und Wochenbettbetreuung

Zusatzqualifikation

  • Geburtshilfliche Qualitätsakupunktur:
    Akupunktur in der Schwangerschaft, im Wochenbett und während der Stillzeit, sowie Geburtsvorbereitende Akupunktur 
Fortbildungen
  • Notfallmanagement der Geburtshilfe

Sprachen

  • Englisch